Dolomiten 2004: Freitag, Misurina

Über Cortina d’Ampezzo und den Passo di Tre Croci führte uns der Weg nun an den Misurina See. Hier wollten wir Mittag machen und anschliessend die Drei Zinnen – Strasse fahren, ausserdem stand der Monte Piana auf dem Programm (Dauersteigung 30%.

Misurina
Südlich vom Misurina See, Blick auf die 3 Zinnen
Misurina
Südlich vom Misurina See
Misurina
Am Misurina See
Misurina
Am Misurina See
Misurina
Am Misurina See
Misurina
Am Misurina See

Die Gruppo Cappuccino schaute sich den See an und wir hatten schon die besten Plätze am See reserviert!

Misurina
Wir lassen es uns schon mal gut gehen!
Misurina
Wir lassen es uns schon mal gut gehen!

Kurz mal bei der Gruppo Cappuccino angerufen, schon sind sie auf dem Weg zu uns uns Restaurante Quinz.

Misurina
Misurina
Misurina
Misurina
Misurina
Misurina
Misurina
Misurina
Misurina
Restaurante Quinz
Misurina
Misurina

Nach der Pause ging es weiter zu den Drei Zinnen, allerdings kehrten wir an der Mautstation zur Drei-Zinnen-Strasse wieder um, die Preise haben sich in drei Jahren von 6 DM auf 10 Euro erh&oeht. Mit einer Erhöhung von 6DM auf 6 Euro hatten wir ja fest gerechnet, aber das ist echt Wucher!
Die Auffahrt zum Monte Piano, für die uns der Denzel so richtig den Mund wässrig gemacht hat, ist leider nur mehr im Jeep möglich (nicht mal Mountain-Biker dürfen selber fahren!), also haben wir das auch gestrichen und beschlossen weiter zum Passo di Giau zu fahren.

3 Zinnen
3 Zinnen
3 Zinnen
3 Zinnen
3 Zinnen
3 Zinnen
3 Zinnen
3 Zinnen